Bilder, wie das Bild oben, sind selten geworden, denn kein anderer Lebensraum in Deutschland ist in den letzten Jahren so schnell und radikal verschwunden wie die artenreiche Weise. Es fehlen gerade die blühenden Wiesen als Nahrungsquelle für Bienen und Schmetterlinge – und all ihre Leidensgenossen. Mit den Blühwiesen verschwinden jedoch nicht nur die Bestäuber, sondern auch viele Vogelarten. Sie finden keinen Brutplatz in der ausgeräumten Landschaft, und immer häufiger fehlen ihnen die Insekten als Nahrung bei der Aufzucht der Jungen.

 

Blühwiese in der kleinen Kugel

Mit Saat-Automaten wollen das BHZ und „Nachhaltig zusammen leben“

Roßdorfs Gärten fit für Bienen und Insekten machen

Am Freitag, 9. 4. 2021, las ich im „Darmstädter Echo“ diesen Artikel in dem beschrieben wird, wie man in kleinen Schritten zur Lösung des Problems beitragen kann. Meine Neugierde war geweckt.  Gleich am nächsten Tag bin ich nach Roßdorf geradelt, um mir diesen originellen „Saat-Automaten“, aus der Nähe anzusehen. Die Idee dieser umgebauten alten Kaugummiautomaten stammt aus Bremen. Dort hat im letzten Jahr ein 13-jähriger seine „Erfindung“ gleich in die Tat umgesetzt.

Hallo – dürfen wir uns vorstellen?

Wir sind FLORA und FAUNA. in unseren Bäuchen tragen wir Kugeln mit heimischen Saatgut. Das freut besonders unsere summenden Insektenfreunde, die leider zu wenig geeignetes Futter in den Gärten finden. Magst Du sie unterstützen? Das ist ganz leicht! Wenn du ein Plätzchen im Garten für ein Stück Blumenwiese hast, es auch ein höherer Blumenkübel auf dem Balkon oder Terrasse sein, dann kannst du bereits einen wertvollen Beitrag zur Biotopvernetzung schaffen. Denn unsere Insektenfreunde schaffen nur kurze Wege zu fliegen und benötigen somit in jedem Garten etwas leckeres zu Essen.

Da die Wiesenblumen erst ab dem zweiten Jahr zur vollen Blüte kommen, wurden Kornblumen und Klatschmohn dazu gemischt. Diese Saatgut-Mischung enthält natürlich nur heimische Arten und es ist gebietsheimisch, d. h. genetisch auf unserem Naturraum. Es handelt sich um zarte heimische Pflanzen, die unsere stark gefährdeten Insekten lieben und nicht um blühintensive gärtnerische Zuchtformen.

Damit nichts auf dem Müll landet einfach die leeren Kugeln wieder in  die von der NABU-Gruppe Roßdorf gespendeten Nistkästen zurückbringen. Sie werden dann wieder neu befüllt.

FLORA enthält Blühsaat-Portionen für 50 Cent oder 1 Euro. Standort: Darmstadter Straße 29, Roßdorf

FAUNA enthält für 1 Euro Blühsaat und für 2 Euro Heilkräutersamen. Standort: AWO KITA Villa Kunterbunt.

Textquelle: Flyer Roßdorf blüht auf. Unsere Blühsaat-Automaten