Tag des Geotops

Seit 2002 findet in jedem Jahr am dritten Sonntag im September der bundesweite Tag des Geotops statt. An diesem Tag werden von örtlichen Veranstaltern Geotope, aber auch andere geologische Objekte und Geo-Einrichtungen der Öffentlichkeit präsentiert. Die Organisation vor Ort erfolgt hier durch den Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald. Der Böllsteiner Geneis wurde am 19. September zum Geotop des Jahres 2021 ausgezeichnet.

Der mächtige Felsblock befindet sich am Ortseingang von Böllstein, links der Landstraße, die von Brensbach in den Höhenort Böllstein (400 m) führt.

Zu seiner Entstehung heißt es: Vor mehr als 400 Millionen Jahren kristallisierte das Ausgangsgestein als granitische Schmelzmasse als Teil eines Inselbogens mitten im Ozean. Während der nachfolgenden Gebirgsbildung wurde der Inselbogen an das neu entstehende Gebirge angegliedert, seine Gesteine gelangten dabei vor etwa 360 Millionen Jahren bis in über 60 Kilometer Tiefe. Auf dem langen Weg nach oben entstand eine kuppelförmige Aufwölbung, in deren Zentrum heute der Ort Böllstein liegt. Die Schieferung sowie heute noch erkennbare Falten und Scherzonen im Gestein vermitteln den Besuchern einen Eindruck von den gewaltigen Kräften, die das Gestein plastisch verformt haben, bevor es vor rund 290 Millionen Jahren zum ersten Mal das Licht der damaligen Landoberfläche erblickte.

Der Gneisfelsen aus Granodiorit-Gneis am Ehrenmal Böllstein ist nach wie vor ein beliebter Exkursionspunkt für Universitäten aus ganz Deutschland. In der Fachliteratur sind seine Strukturen ausführlich beschrieben und interpretiert. So setzt die Auszeichnung dieses spannenden Ortes der Erdgeschichte als Geotop des Jahres 2021 in besonderer Weise die Tradition der „ausgezeichneten Fenster in die Erdgeschichte“ im Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald fort.
Mit der neu aufgelegten Geotop-Broschüre kann das Geotop des Jahres 2021 im gesamten Jahresverlauf auf eigene Faust erkundet werden.

Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald

Der Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald umfasst eine Fläche von 3.800 km² zwischen Rhein, Bergstraße, Odenwald, Main und Neckar. Hier finden lebendige Begegnungen mit Erdgeschichte, Natur, Mensch und Kultur statt. Dabei sind Geotope als Fenster in unsere ferne Vergangenheit von besonderer Bedeutung. Ausführliche Informationen rund um den Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald, vielfältiges Infomaterial, Rad- und Wanderkarten sowie Tipps zu Erkundungstouren auf stillen Pfaden finden Sie unter

http://www.geo-naturpark.de