Geschichten zum Nachtisch

Ein Buch für Kinder im Kindergartenalter

 

Wie schafft es der Tausendfüßler Auto zu fahren ohne die Beine zu verwechseln?

Hexe Kunigundes Hexensuppe. Igitt! Ob sie wirklich schmeckt?

Was unternimmt man gegen einen Riesen, der in Neutsch Spinattöpfe leer isst?

Diese und andere Geschichten, Gedichte, Lieder, Reime zum Mitmachen und Lautmalereien, findet man in dem neuen Buch „Geschichten zum Nachtisch“ von Hildegard Hillenbrand. Die Autorin hat ihre Wurzeln in Bensheim. Seit  14 Jahren ist sie im Modautaler Ortsteil Neutsch zu Hause.

Hildegard Hillenbrand, jetzt im Ruhestand, arbeitete als Erzieherin in der Kita. Sie erzählte den Kindern zum Nachtisch ihre selbst erfundenen Geschichten, die nun in ihrem Buch Platz fanden.

Alle Texte, Reime, Gedichte und Geschichten sind authentisch. Der Spielgehalt der Texte ist außerordentlich hoch. Der Humor, der viele Texte würzt, ist herrlich. Kein bisschen kindertümelnder Zuckerguss: Ab und zu ein wenig frech, daran haben nicht nur Kinder großen Spaß!

Bereichert wird das Buch durch die passenden und humorvollen Illustrationen von Mareike Hillenbrand.


Über die Autorin

Hildegard Hillenbrand (Jahrgang 1951) ist Erzieherin und anerkannte Leiterin für Jeux-Dramatiques, zertifiziert in rhythmisch-musikalischer Erziehung und Clownin.
Bekannt wurde sie als Co-Autorin vieler Kinderlieder, in Zusammenarbeit mit Michael Suljic-Schork.Eine Auswahl der Lieder wurden in verschiedenen Verlagen, z.B. im Schott Verlag und Bärenreiter-Verlag veröffentlicht.

Wo gibt es das Buch?

Im Buchhandel, ISBN 978-3-9820332-6-6, Preis: 11,50 Euro

Beim Forstberg Verlag, Reinheim, info@forstbergmedien.de  Tel. 0 61 62 91 26 58
http://www.forstbergmedien.de

Wir schicken Ihnen das Buch auch zu.

Das Buch hat 80 Seiten im Format 17 x 24 cm, Farbdruck, Softcoverbindung